Sie sind hier: / Home

Häufig gestellte Fragen

produktinformationen_aktuelles_quer.jpg

Siegellack

Für was ist Siegellack geeignet?

Siegellack eignet sich z.B. zum Versiegeln von Briefen, Urkunden, Flaschen, Grußkarten oder Fotoalben - je nach Siegellackart 

Welche Motive sind umsetzbar?

Wir bieten Siegelpetschafte von 15 - 45 mm Ø an. Wir gravieren kundeneigene Motive, Logos, Monogramme, Vereinszeichen, kirchliche Motive, esoterische Symbole, Reiki-Siegel und einfach Wappen.   

Was wir nicht anfertigen: Siegelpetschaft mit Familienwappen oder nach Vorlage eines Fotos.                                        

Dateiformat:

Vektorisierte PDF- oder EPS-Datei. Falls dies für Sie nicht möglich ist, wenden Sie sich im Auftragsfall bitte an einen Grafiker.

Verwende ich Siegellack oder Siegelwachs?

Hier eine kleine Hilfe:

Produkt: Wappensiegellack, Brieflack, Postlack, Banklack, Perlensiegellack, Flaschensiegellack N

Eigenschaften: hart und brüchig, nicht für den Postversand geeignet

Produkt: Flaschensiegellack E, Siegelwachs, Siegelsticks

Eigenschaften: etwas flexibel, für den Postversand geeignet

Verbrauchsmenge pro Siegelabdruck:

Unten stehend finden Sie eine Tabelle als Hilfestellung

 

Papierprägezangen

In was für Material kann ich prägen?

Mit einem Papierprägeapparat kann man z.B. Papier, Urkunden und Visitenkarten mit einer Blindprägung versehen.

Welche Prägungen sind umsetzbar?

Sie können z.B. eine Adresse, ein Monogramm oder Name, Ex-Libris, Firmenlogo, Vereinssiegel oder Ihr eigenes Logo prägen. Gravuren in Familienwappen fertigen wir nicht an. 

Dateiformat:

Vektorisierte PDF- oder EPS-Datei. Falls dies für Sie nicht möglich ist, beauftragen Sie im Auftragsfall bitte einen Grafiker.

Welcher Prägeapparat ist für welches Papier geeignet:

Eine Tabelle als Hilfestellung finden Sie unter der Rubrik "Produktinformation-Papier-Prägepressen"

 

Brennstempel:

Wie funktioniert ein Brennstempel?

Eine Messingplatte ist von einem Heizelement umfasst und wird durch dieses erwärmt (bis zu 400°C heiß). In ca. 10-15 Minuten ist der Brennstempel betriebsbereit. Der Brennstempel wird an eine Standard-Steckdose (230 V) angesteckt. Die durchschnittliche Brenndauer beträgt ca. 1-5 Sekunden.

Welches Material eignet sich zur Kennzeichnung mit einem Brennstempel?

Holz (Ausnahme: lackiertes, feuchtes Holz), Leder, Filz und Kork sind gut geeignete Materialien. Kunststoffe hingegen sind nur bedingt geeignet. Das Material verbrennt hier nicht sondern verformt sich.

Wichtig: Der zu kennzeichnende Artikel darf nicht durchgebogen sein, bei dünnen Brettchen ist es ratsam, eine feste Unterlage zu wählen, um eine gleichmäßige Brandkennzeichnung zu gewährleisten.

Kann man die Temperatur beim Brennen regeln?

Nur durch ein Zubehörteil: Zur Temperraturregelung (z.B. bei der Kennzeichnung von Leder) wird ein Drehzahlregler eingesetzt. Dieser wird zwischen Steckdose und Brennstempel geschaltet. Die Wärme lässt sich dann über den manuellen Drehzahlregler steuern. 

Wie kühle ich einen Brennstempel ab?

Zur Abkühlung eignen sich z.B. Steine oder Eisenteile, auf die der Brennstempel gelegt wird. Wasser ist zur Abkühlung eines Brennstempels auf keinen Fall geeignet.

Wie hoch sind die Kosten für einen Brennstempel mit individuellem Logo?

Um Ihnen ein entsprechendes Angebot erstellen zu könne, benötigen wir das von Ihnen gewünschte Motiv sowie die dazugehörige Größe.

Die Datei senden Sie uns am besten als vektorisierte PDF-oder EPS-Datei. Falls dies für Sie nicht umsetzbar ist, beauftragen Sie im Auftragsfall bitte einen Grafiker. 

Wie lange dauert die Produktion?

Für die Produktion eines Brenstempels benötigen wir ca. 8-10 Tage. 

Welche Brennstempelgröße ist passend?

Bei der Brennplattengröße sollten Sie beachten, dass in alle Richtungen immer mind. 1 mm Seitenabstand vorhanden sein soll. Wenn Ihr gewünschtes Motiv z.B. 68 x 68 mm groß ist, beträgt die Größe der Brennplatte 70 x 70 mm. Gerne suchen wir für Sie den passenden Brennstempel raus.

Sind die Platten austauschbar?

Die Platten des Brennstempels mit der gleichen Wattanzahl sind in der Regel austauschbar. Dadurch ist es möglich, mit einem Brennstempel verschiedene Texte und Logos zu brennen. Die Schrauben nach dem Wechseln der Brennplatten fest anziehen, damit ein guter Kontakt Brennplatte-Heizkörper entsteht.

Warum sehen die Seitenteile nach der ersten Benutztung beschädigt aus?

Die Seitenteile des Brennstempels sind verzinkt, aber nicht beschichtet. Durch das erstmalige Aufheizen kann sich die Verzinkung ablösen. Das verändert das Aussehen des Brennstempels, aber nicht die Qualität.

Der Brennstempel heizt sich nicht mehr richtig auf:

In diesem Fall ist wahrscheinlich der Heizkörper beschädigt und muss ausgetauscht werden.

Heizelemente sind Verschleißteile. Je nach Beanspruchung verschleißen diese unterschiedlich stark und sind daher von einer Garantie / Gewährleistung ausgeschlossen.

Ist es möglich Ziffern und Buchstaben auszutauschen?

Ja, die Wechseltypen können als Blocktype oder als Wechseltype mit Schwalbenschwanz bei uns bestellt werden.

 




 

 

 



 
 
Verbrauchsmengen pro Siegellack
Download hier
Abdrücke- Siegellackmenge